News & Presse

LogiMAT 2019: Digitalisierungsthemen dominieren 2019 die Intralogistik

Die Membrain GmbH präsentiert auf der Fachmesse neue mobile Standardanwendungen für mehr Produktivität in Produktion und Logistik

Unterhaching, 22. Januar 2019 – Das Münchener Unternehmen Membrain GmbH, innovativer Softwarehersteller für die Entwicklung von Business Apps und Standard-SAP-Modulen, ist auch in diesem Jahr wieder Aussteller auf der LogiMAT, der internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement. Besucher können sich vom 19. bis 21. Februar 2019 in Stuttgart auf dem Messestand B31 in Halle 6 über die Standardapplikationen für die Bereiche Logistik und Produktion informieren.

Digitalisierung in der Intralogistik

Speziell in den Bereichen Logistik und Produktion spielt Digitalisierung eine immer wichtigere Rolle. Automatisierung und ein lückenloser Dokumentationsprozess sind mittlerweile eine weitverbreitete Grundvoraussetzung für die Anwendungsbereiche Warenein- und Ausgang, Inventur, Kommissionierung, Rückverfolgung sowie Kanban und Produktionsversorgung. Dank der mobilen Datenerfassung, mit Einsatz von Barcodes, 2D-Codes oder RFID-Technologie, wird so ein schnelles und effizientes Arbeiten ermöglicht. Warenbewegungen können somit in Echtzeit überwacht und verfolgt werden.

Application-Guided-Process als Standardanforderung
Im Fokus steht der Anwender – die mobile Lösung unterstützt dabei technisch, z.B. mit Checklisten oder softwaregeführten Schritten (Optimierung von Workflows). So wird garantiert, dass Arbeitsschritte nicht vergessen oder in der falschen Reihenfolge durchgeführt werden. Die mobilen Geräte (Smartphone oder Scanner) können weitere Informationen (Details, Bilder von Artikeln, usw.) aus diversen Drittsystemen mobil bereitstellen. Wichtig ist außerdem ein unterbrechungsfreies Arbeiten. Unabhängig ob z.B. gerade eine Netzwerkverbindung vorhanden ist, müssen Aufträge reibungslos erledigt werden können. Nur das sorgt dann letztlich für die Steigerung der Mitarbeiter-Effizienz.

Das ERP ist das führende System
Kern der Membrain-Lösung ist immer der plattformunabhängige Kommunikationsserver MembrainRTC- Plattform für Industrie 4.0-Anwendungen, der sämtliche Daten zeitnah aus einem führenden ERP-System (z.B. SAP, MS Navision, Oracle, etc.) einer Anwendung zur Verfügung stellt. Die Kommunikationsplattform bringt die Daten bidirektional aus sämtlichen Backends auf die mobilen Geräte und versteht sich hierbei als Datendrehscheibe. Dabei ist es völlig unerheblich, woher die Daten kommen (SAP, Oracle, MS Dynamics, etc.) und wohin sie gehen (Android, iOS, Windows, etc.). Die verfügt über eine zertifizierte SAP-Schnittstelle. Das ERP-System ist dabei immer die steuernde Instanz.
Die Lösung bietet durch den On-/Offline-Modus zügiges und unterbrechungsfreies Arbeiten von jedem Standort des Unternehmens aus. Dabei wird jede Buchung zu 100% transaktionssicher durchgeführt. MembrainPAS bietet eine einfache Anbindung an ein SAP-System, ist einfach zu implementieren und schnell für alle mobilen Prozesse erweiterbar. So wird auf einfache Weise eine Applikation geschaffen, die zum Beispiel volle Echtzeiterfassung sämtlicher ShopFloor-Daten, eine durchgängige Rückverfolgbarkeit sowie eine lückenlose Transparenz bis hin zum SAP-System ermöglicht.

Anbindung an die SAP Cloud
MembrainRTC ist auch bereits in die SAP Cloud Platform integriert. Membrain setzt bei seiner App-Entwicklung auf das SAP Cloud Platform SDK for native iOS. Die Integration der Membrain Infrastruktur in die SAP Cloud Platform ermöglicht die Erstellung von Smartphone-Anwendungen in kürzester Zeit auch für SAP-On-Premise-Systeme. Damit sind beispielsweise Mobile-Device-Management (MDM)-Systeme nicht mehr nötig, um einen Zugriff auf beliebige SAP-Systeme von einem Smartphone sicherzustellen. Spezielle Konnektoren von Membrain ermöglichen eine weitere Skalierbarkeit zur Abbildung mobiler Prozesse.