Logistik & Produktions App

Mobile Datenerfassung - schnell und sicher ins SAP

MembrainPAS ist in den Bereichen Logistik und Produktion vielseitig einsetzbar. Vom Warenein- und -ausgang, über die Inventur und Kommissionierung, bis hin zur Rückverfolgung, Kanban und Produktionsversorgung – überall dort, wo Daten entstehen und mobil mit dem führenden System bidirektional kommunizieren.

SAP, SQL, Oracle, Excel, etc. Neben der Stabilität und Performanz stellen die On- und Offlinefähigkeit die Alleinstellungsmerkmale dar.

Die Verwendung von Standardkomponenten ermöglicht das „Go-Live“ innerhalb weniger Tage – egal ob für 3 oder tausende Clients. Wir treiben mobile Datenerfassung voran!

Mobile Datenerfassung in einer SAP/ ERP-Umgebung

Es gibt verschiedene Varianten, eine mobile Datenerfassung in einer bestehenden SAP- oder ERP-Infrastruktur einzuführen. Sie kann sowohl in das System allein als auch die an dieses System angrenzenden Komponenten integriert werden (wie bspw. Produktionsmaschinen, die Rückmeldungen an SAP senden). Im denkbar einfachsten Fall kann die mobile Datenerfassung auch an eine Ampel angebunden werden, die nicht mit dem SAP, sondern mit Mobilgerät des Werkers kommunizieren soll.

Ein wichtiger Punkt ist hier, dass die einzuführende Lösung skalierbar ist. Einerseits ändern sich die Technologien rasant – vom (RFID-)Hand-Scanner bis zum Smartphone – und andererseits die Anforderungen. Man kann bspw. die mobile Datenerfassung anfangs im Wareneingang einsetzen und sie Schritt für Schritt erweitern auf den Warenausgang, Kommissionierung, Versand, Instandhaltung etc. Lässt man die Erweiterungen SAP seitig lösen, können hohe Kosten entstehen.

Native Applikation, On-/Offlinefähig und skalierbar

Während der Markt von sogenannten Browserlösungen überschwemmt wird, haben wir uns bereits vor über zehn Jahren auf die Entwicklung von nativen Applikationen spezialisiert. Die Vorteile unseres Ansatzes liegen auf der Hand: Die Applikation ist performanter als die Browserlösung und kann in puncto Ausfallsicherheit auch offline betrieben werden. Gerade in Werk- oder Lagerhallen mit Bereichen ohne WLAN-Abdeckung ist das ein wichtiger Faktor.

Hinzu kommt, dass die erfassten Daten bei Ausfall/Nichtvorhandensein der Verbindung oder des SAP/ERP-Systems puffern kann. Sobald wieder eine Online-Verbindung zum SAP besteht, werden die Daten übertragen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass aus einer Oberfläche mehrere Systeme, z.B. eine Microsoft SQL Datenbank und ein SAP System, integriert werden können. Dies erleichtert u.a. die Integration von Drittsystemen wie der Qualitätssicherung, BDE und MES,  Bereiche also, die traditionell nicht zu den Stärken von SAP gehören

Des Weiteren besteht die Möglichkeit zur Erstellung sehr mächtiger und intuitiver Front-Ends ohne die Einschränkung der limitierten Möglichkeiten von Browserapplikationen. Dies erhöht die Produktivität und Benutzerakzeptanz erheblich.