Etikettendruck und Labelmanagement im SAP

Etikettendruck und Labelmanagement im SAP

MembrainPAS Labelmanagement (LM) schließt die Lücken zwischen dem komplexen und im Bereich des Labelmanagements nicht sehr anwenderfreundlichem SAP und den sehr intuitiven Lösungen der Microsoft-Welt.

Das Produkt MembrainPAS LM realisiert die effektive Erstellung, den Ausdruck und die Pflege von Etiketten direkt im SAP-System.

Einfache Erstellung ganz ohne SAP Programmierung

Um ein Regelwerk für die Findung der entsprechenden Etikettenformate zu finden, sind keine Entwicklungskenntnisse notwendig. Die Labelinhalte (z.B. Kunde, Material) sowie der Barcodeaufbau sind flexibel konfigurierbar. Je nach Kundenwunsch können Datenbezeichner oder der Druck von Logos und Symbolen flexibel festgelegt werden. Die Datenformate können je Feld in SAP definiert werden.

Zentraler Funktionsbaustein zum Drucken der Labels


Das Labelmanagement MembrainPAS LM bietet einen zentralen, RFC-fähigen Funktionsbaustein zum Drucken sowie die Anbindung unterschiedliche Systeme (z.B. Nicelabel, Bartender, Smartforms, etc.). Auch das Versenden von Ausdrucken als PDF-Anhang in E-Mails ist möglich.

Standard in der Pflege


Die Pflege der Etikettenformate, -Drucker und der Standorte erfolgt direkt in MembrainPAS LM. Der Standard beinhaltet diverse Transaktionen (Druckprogramme) für die Erstellung von Produkt-, Lieferungs-, Versand- und Lageretiketten (Transportaufträge, Lagerplatz, LE etc.) sowie Etiketten zum Fertigungsauftrag. Auch die Integration in die Nachrichtenfindung (interne und externe Informationen) in SAP ist problemlos möglich. Es können kundenindividuelle Datenselektionen ohne Modifikation durchgeführt werden.

Einbindung / Integration / Erweiterung


MembrainPAS LM arbeitet unter Einbindung einer Microsoft-orientierten Etikettendesign-Software. Die einfach zu implementierende Lösung wird auf SAP-Seite im Membrain eigenen Namensraum von SAP installiert und bietet hohe Flexibilität bei geringem Pflegeaufwand. Zudem bietet es kundenindividuelle Erweiterungen bei der Datenbeschaffung. Um eine Änderung in den Formaten vorzunehmen, ist keine Programmierung im SAP notwendig.

Durch die Integration der Lösung in die MembrainPAS-Suite gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur Integration weiterer Komponenten. Es kann zum Beispiel eine Ampelsteuerung bei Druckerfehlern/Störungen (z. B. fehlendes Papier), eine SMS- oder E-Mail-Funktionalität eingebunden werden.

Die Version 2.0 beinhaltet zahlreiche nützliche Erweiterungen und Features wie beispielsweise neu gestaltete Oberflächen, die Archivierung als PDF oder die flexible Definition von Feldern, je nach Kundenwunsch.

Schnelle Implementierung


Die Implementierung erfolgt sehr schnell durch die Bereitstellung eines SAP-Transports. Das Layout und die Felder werden einfach durch Upload aus der Design-Software übernommen.

Ihr Nutzen


Geringer Programmieraufwand im SAP und dadurch ein sehr kurzfristiger ROI.